Hackfleischpizza

Mitessende: Andrej, Dominik, Fabi, Matthias

Zutaten: Für den Teig: Ein Hackkilo, drei Zwöbln, zwei Knobolantenzehen, drei Paprikanten, zwei Eier, ein altes Börtchen; für den Belag: ein Büffelkäse, geriebener Emmentaler und Edamer, zwei Tomarten, Tomartenmak, Oliövenil, gewürfelte Tomarten, eine Dose Mais, Oliven; dazu schöner Lollorossosalat mit Sößje

Kosten: Nicht soo viel.

Zubereitung: Man mantscht die Teigsachen zusammen, wobei die Zwiebl und auch der Paprikus und der Knobolant schön fein gehackt sein sollen;

aus Tomatenmark und Olivenöl sowie jeder Menge Kräuter macht man eine Beschmiersutsche. Den Teig breitet man aus auf einem Belch

und stellt das für 25 Minuten in den Ofen bei der üblichen Gradzahl von 200 Zellen.

Dann beschmiert man es mit der Tomate und schmeißt die Belagzutaten drauf.

Nochmal 10 Minuten in den Ofus, dann mjamjam.


Vorhunger: Matthias gewaltig bis gigantisch, Dmonik ja groß groß groß, Andrej hui hunger hui, Fabi merk ich nich

Getrunken wird: Fabi hackig, Dominik gut äh gut stellenweise fiel Soße aber mmmh, Matthias mjoooooo war gut, Andrej das Hack ist im Bauch

Geschmeckt hat es allen: Wie immer

Diskussion was als nächstes auf die Liste kommt: Dominik Häppchenparade, das wird auch direkt angenommen, hurra!